Klaus Kaiser besucht Eslohe

Klaus Kaiser besucht Eslohe

Eslohe. Unterwegs mit dem CDU Gemeindeverband Eslohe. Gemeinsam mit Bürgermeister Stephan Kersting und dem Gemeindeverbandsvorsitzenden Christian Siewers besuchte der Landtagsabgeordnete Klaus Kaiser die Renaturierungsarbeiten an der Essel in Eslohe. Danach erfolgte ein Meinungsaustausch mit Ortsverbandsvorsitzenden Klaus-Peter Hoffmann, Ortsvorsteher Friedhelm Heberling und den örtlichen Ratsmitgliedern auf dem Dorfplatz in Cobbenrode, der als neuer Mittelpunkt gestaltet worden ist. In Wenholthausen gab es zunächst ein Treffen mit den Ratsvertretern Ralf Engstfeld, Peter Hönninger und Phillipp Conze am Wenneplatz.

Abschließend konnte sich Klaus Kaiser ein Bild von den großen Hochwasserschäden am Sportplatz in Wenholthausen machen. Ralf Stracke, Vorsitzender des TSV Rot-Weiß Wenholthausen, konnte von großen Schäden berichten und der großen Solidarität bei den Aufräumarbeiten. Klaus Kaiser erläutert: „Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer. Unbestritten ist, dass hier jetzt schnelle Hilfe gefragt ist. Vom Bundestag sind 30 Milliarden Euro für die Flutschäden bereit gestellt worden. Ich gehe davon aus, dass die Förderrichtlinien zur Schadensregulierung zeitnah vorliegen werden.“