Klaus Kaiser: Zweite Arnsberger Stromtankstelle ist Zeichen für den Klimaschutz

Klaus Kaiser: Zweite Arnsberger Stromtankstelle ist Zeichen für den Klimaschutz

Neheim. Ein Zeichen für den Klimaschutz ist die zweite Arnsberger Stromtankstelle, die jetzt am Rathaus in Betrieb genommen wurde. Klaus Kaiser war als Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Arnsberg mit weiteren Ratsmitgliedern zu Gast, als Stadtwerke-Chef Karlheinz Weißer und Kämmerer Peter Bannes die Ladesäule vorstellten.

„Es ist schön, wie an diesem Beispiel die Arbeit im Landesparlament und vor Ort im Stadtrat Hand in Hand gehen und Arnsberg sich damit für die Zukunft aufstellt“, so Klaus Kaiser, dem das von CDU und Grünen im Rat beantragte Elektromobilitätskonzept am Herzen liegt.

An der Stromtankstelle am Rathaus können zwei E-Autos gleichzeitig tanken, ohne dass sich die Ladeleistung von jeweils 22 KW verringert. Das vollständige Auftanken eines Elektrofahrzeuges dauere je nach Typ etwa 60 bis 80 Minuten. In den nächsten Monaten werden weitere Stromtankstellen im Stadtgebiet durch die Stadtwerke Arnsberg in Betrieb genommen.