Straßen im HSK profitieren von Landesprogramm

Straßen im HSK profitieren von Landesprogramm

Düsseldorf. Landesstraßen und Geh- und Radwege an Landesstraßen im Hochsauerlandkreis werden im Rahmen des „Landesstraßenerhaltungsprogramms 2021“ saniert und repariert. Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat mit seinem Haushalt 2021 den Ansatz für Erhaltungsmaßnahmen in diesem Jahr auf 205 Mio. Euro erhöht. Das sind 77,5 Millionen Euro (+ 62 Prozent) mehr als die Vorgängerregierung 2017 zur Verfügung gestellt hat.

Für den Hochsauerlandkreis sind in 2021 folgende Maßnahmen geplant:

  • L 544     Sundern/ Hövel – K1 , Deckenerneuerung
  • L 721     Winterberg/Mollseifen Niederlassungsgrenze bis L 894 Fahrbahnsanierung
  • L 735     Arnsberg/Oeventrop Brücke über Ruhr (Dinscheder Brücke) und Geh-Radwegbrücke seitlich der L 735
  • L 740     Winterberg/Siedlinghausen – nördlich Winterberg,  Fahrbahnsanierung
  • L 742     Winkhausen bis Siedlinghausen, Fahrbahninstandsetzung Winkhausen bis Rehsiepen
  • L 776     Schmallenberg – Gellinghausen Fahrbahnsanierung
  • L 914     Reiste Richtung Meschede Schüren Knotenpunkt Deckenerneuerung
  • L 880     Finnentrop/Serkenrode bis Galle, Fahrbahnsanierung (Diese Maßnahme liegt auch im Kreis Olpe.)